9 Campingplätze sind auf der Insel Sylt verteilt. Auf der größten Nordseeinsel zu campen, lohnt sich also allemal. Es gibt viele Gründe, Dich für einen Campingplatz Sylt zu entscheiden. Eine Schön-Wetter-Garantie gehört allerdings nicht dazu. Doch verstehe mich nicht falsch…

An einigen Tagen und Wochen im Sommer herrscht durchgehend bestes Wetter auf der Insel. Wahrscheinlicher ist es aber, dass es während Deines Aufenthaltes mit dem Wetter auf und ab geht.

Zieh‘ Dich warm an!

Bring Dir Funktionskleidung mit. Denke an warme Klamotten! Regenjacke, Regenhose und Gummistiefel nicht vergessen! Außerdem benötigst Du ein sturmsicheres Zelt. Als ich zum ersten Mal nach Sylt gereist bin, mein Zelt mit großen Sandheringen und Sturmabspannungen befestigt habe und dann einen kleinen Ausflug gemacht habe, traute ich meinen Augen nicht:

Kann es tatsächlich sein, dass mein Zelt mitten auf dem großen Campingplatz gestohlen wurde?

Als ich mich näher umschaute und schließlich von meinen bisherigen Nachbarn angesprochen wurde, war die Sache klar. Das Zelt ist mit samt dem Inhalt weggeweht worden. Und diese Windstärken wurden in den kommenden Tagen immer wieder erreicht.

Lass‘ Dich drauf ein!

Falls Du das Pech hast, ebenfalls ein solches Wetter auf Sylt zu erleben: Lasse Dich einfach darauf ein und mache Deinen Campingurlaub zum Abenteuer.

Vielfalt

Campingplatz SyltNicht nur das Wetter ist vielfältig. Auf Land und Leute trifft das Gleiche zu.

Über den Hindenburgdamm gelangst Du mit dem Zug auf die Ostseite von Sylt. Hier befinden sich viele reetgedeckte Friesenhäuser. Von dort aus hast Du einen tollen Blick auf das Wattenmeer .

Der Westen ist geprägt von Sandstränden, an denen sich die High Society auch gerne aufhält. Es gibt aber auch dort einige ruhige Flecken, auf denen Du nicht dem Trubel ausgesetzt bist.

Auf Sylt triffst Du Zelturlauber und Promis, Radfahrer und Autofreaks, Familien und Single-Urlauber.

Anreise zum Campingplatz Sylt

Egal, wo Du herkommst: Es gibt genau vier Möglichkeiten, um nach Sylt zu reisen:

Mit dem Flugzeug nach Sylt

Diese Art der Anreise spart zwar kein Geld, dafür aber unter Umständen Zeit und Nerven. Es gibt neun Direktflüge in ganz Deutschland von und nach Sylt. Hierzu solltest Du Kosten in Höhe von ca. 200 Euro einkalkulieren.

  • Vorteil: Gerade aus Süddeutschland hast Du eine enorme Zeitersparnis.
  • Nachteil: Preis / Umweltbilanz

Mit dem Autozug nach Sylt

Sylt ShuttleMit dem Sylt-Shuttle der Deutschen Bahn kommst Du innerhalb von 35 Minuten über den Hindenburgdamm vom Festland nach Morsum. PKW, LKW, Wohnmobile/-wagen und Reisebusse. Jeder kann mit dem Autozug befördert werden. Die Fahrt gibt es ab 52 Euro. In der Hauptsaison zahlst Du aber fast das Doppelte.

  • Mein Tipp: Mit dem Auto kannst Du Deine komplette Ausrüstung und Verpflegung fast uneingeschränkt transportieren. Ich empfehle die Anreise mit dem Auto, weil ein Zelturlaub nun mal viel Gepäck erfordert.
  • Eine Autofahrt mit der ganzen Familie kann durchaus Stress verursachen. Gerade die Staugefahr kurz vor Hamburg solltest Du auf jeden Fall berücksichtigen.

Mit der Fähre nach Sylt

Um mit der Fähre nach Sylt zu kommen, musst Du zunächst über den kostenlosen Autodamm auf die dänische Insel Rømø fahren. Von dort aus ist die Fähre innerhalb von 40 Minuten im nördlichen List. Mit einem PKW musst Du mindestens 48 Euro bezahlen.

  • Vorteil: Du kannst viel Gepäck mitnehmen. Außerdem schöne Aussicht von der Fähre aus.
  • Nachteil: Umständliche Anreise.

Mit dem Zug nach Sylt

Mit dem Zug erreichst Du Morsum in 35 Minuten über den Hindenburgdamm. Je nach Ort, von dem Du zusteigst, dürfte es die günstigste Anreise darstellen, da die Fahrt auf die Insel keine zusätzlichen Kosten in Anspruch nimmt.

  • Vorteil: Entspannte, umweltbewusste Anreise. Günstiger Preis.
  • Nachteil: Geringe Transportmöglichkeiten für die Campingausrüstung. Tipp: Gepäck-Service der Bahn.

Reiselektüre

Die Campingplätze

Die Campingplätze auf Sylt könnten unterschiedlicher nicht sein. Es gibt kleine und große, ruhige und frequentierte. Das sind die Campingplätze von Nord nach Süd:

  • Jugendbildungs- und Freizeitstätte Mövenberg
  • Campingplatz Dyksterhus in Campen
  • Camping Wenningstedt-Braderup
  • Campingplatz Südhörn
  • Campingplatz Westerland - Dünencamping
  • Camping Mühlenhof
  • Campingplatz Rantum
  • Jugend Zeltplatz Sylt - Möskendeel
  • Campingplatz Hörnum

 

Jugendbildungs- und Freizeitstätte Mövenberg

Mövenberg ist ein Ortsteil der Gemeinde List im Norden von Sylt. Der Zeltplatz liegt 15 Minuten zu Fuß vom Strand entfernt in einem Naturschutzgebiet direkt hinter den Dünen. Der Name sagt alles: Er ist nur für Jugendgruppen vorgesehen.

Deshalb ist er auch genau so gestaltet. Am Zeltplatz befinden sich neben den Toiletten und einer Küche auch zwei Tagesräume. Ein Zelt muss nicht mitgebracht werden. Dafür werden Gruppenzelte bereitgestellt.

Als Ausflugsziel kommt vor allem der nahe gelegene Hafen in Frage.

Zur Freizeitgestaltung der bis zu 350 Kinder und Jugendlichen gibt es

  • einen Bolzplatz,
  • Tischtennisplatten,
  • einen Basketballkorb,
  • ein Volleyballfeld und
  • einen Grillplatz.

Preis pro Person/Nacht (inkl. Zelt, Vollverpflegung und Kurtaxe): ca. 25 Euro.

Campingplatz Dyksterhus in Campen

Der familienfreundliche Campingplatz befindet sich in der vor allem bei den Promis sehr beliebten Gemeinde Campen direkt am Leuchtturm. Er ist umgeben von grünen Landschaften unmittelbar hinter dem Deich.

Als Unterkünfte werden Trekkinghütten, Mobilheime, Wohnwagen- und Wohnmobilstellplätze sowie Zeltplätze angeboten. Ausgestattet ist der Campingplatz Sylt durch Waschräume, einen Grillplatz und einen Aufenthaltsraum

Preis in der Hauptsaison pro Zelt/Erwachsener/Auto/Nacht: ca. 23 Euro

Campingplatz Sylt: Wenningstedt-Braderup

Im ADAC-Campingführer wird dieser Campingplatz mit 4 Sternen klassifiziert. Er ist in einer Dünenlandschaft gelegen. Du kannst Dein Zelt also in unmittelbarer Nähe des Strandes aufschlagen. Diesen erreichst Du über den hauseigenen, sehr schön gestalteten Zugang. Vom Strand aus kannst Du tolle Sonnenuntergänge beobachten.

Gerade für Hundebesitzer ist der Platz optimal, da der Hundestrand direkt vor Ort ist. Wenningstedt erreichst Du innerhalb von 5 Minuten.

Der Campingplatz verfügt über 44 Zeltplätze und 232 Stellplätze. Auch bei voller Auslastung sind die modernen Toiletten und Duschen sehr gepflegt und in ausreichender Zahl vorhanden. Es gibt also keine Wartezeiten.

Der Campingplatz ist ruhig gelegen und verfügt über eine komfortable Ausstattung:

  • Bäckerei
  • kleines, uriges Restaurant
  • moderne Waschräume mit Waschmaschinen und Trocknern
  • Küchenzeilen
  • Spielplatz.

Auf dem gesamten Platz hast Du WLAN-Zugang. Für Hunde gibt es einen „Open-Air-Waschsalon“. Für Kinder finden regelmäßig Mal- und Bastelaktionen statt. Das Personal an der Rezeption und im Restaurant ist durchweg freundlich und professionell.

Preis in der Hauptsaison pro Zelt/Erwachsener/Auto/Nacht: ca. 16 Euro

Camping Südhörn

Naturbelassene Wiesen in der Nähe des Wattenmeeres: Der kleine 4-Sterne-Campingplatz befindet sich inmitten der Insel Sylt in der Stadt Tinnum. Er verfügt über ein kleines Animationsprogramm und einen WLAN-Anschluss. Der Platz ist vom Inhaber geführt und das Personal ist sehr zuvorkommend und nett. Man sieht dem Campingplatz an, dass er etwas älter ist. Das tut der Sauberkeit aber keinen Abbruch.

Ausstattung:

  • Spielplatz
  • Kinderkino
  • Babywickelraum und -badewanne
  • behindertengerechte sanitäre Anlagen
  • moderne Waschräume mit Waschmaschinen und Trocknern
  • Kiosk
  • Restaurant – auch von Externen gerne genutzt
  • Küche

Preis in der Hauptsaison pro Zelt/Erwachsener/Auto/Nacht: ca. 16 Euro

Campingplatz Westerland – Dünencamping

Campingplatz WesterlandDer Name „Dünencamping“ passt! Dein Zelt schlägst Du nämlich im Sand zwischen den Dünen auf. Von dort aus gehst Du ca. 50 Meter bis zum wunderschönen und großen Sandstrand. In die Innenstadt von Westerland gehst Du etwa 20 Minuten.

Auf der anderen Seite des Campingplatz Westerland befindet sich ein kleiner Wald. Nördlich des Campingplatzes befindet sich das Sylt Aquarium.

Unterkunftsmöglichkeiten sind

  • Zeltplätze
  • Wohnmobil- und Wohnwagenstellplätze
  • Mobilheime
  • Stellplätze für Megaliner.

Strom- und WLAN-Anschlüsse gibt es auf dem Zeltplatz Sylt zwar nicht; es gibt aber ein sehr gutes Restraurant und einen tollen Spielplatz. Der Campingplatz hat eine super Lage und ist wohl vor allem deswegen sehr beliebt. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass sowohl der Zustand der sanitären Anlagen als auch der Umgang an der Rezeption verbesserungswürdig ist. Aber keine Angst, es ist schon in Ordnung.

Preis in der Hauptsaison pro Zelt/Erwachsener/Auto/Nacht: ca. 18 Euro

Camping Mühlenhof

9 km vom Dünencamping entfernt liegt dieser weitläufige, familien- und hundefreundliche Platz im Grünen hinter dem Nösse-Deich in einem östlichen Dorf. Daher befindet auch er sich in der Nähe des Wattenmeeres; nämlich am Morsum Kliff, dass sich sehr als Ausflugsziel eignet. Ein Muss für Sylt-Urlauber.

Ausstattung

  • Waschräume mit Waschmaschinen und Trocknern
  • Küche
  • Kinderspielplatz
  • WLAN-Zugang
  • Brötchenservice
  • Grillplatznutzung
  • Kinderspielplatz

Der Platz liegt zwar etwas weit vom Schuss, ist aber dadurch sehr ruhig, hat saubere und moderne sanitäre Einrichtungen und freundliches Personal. Der Betreiber ist sehr hilfsbereit und der Platz ist insgesamt liebevoll gestaltet.

Preis in der Hauptsaison pro Zelt/Erwachsener/Auto/Nacht: ca. 20 Euro

Campingplatz Sylt – Rantum

Der Campingplatz in Rantum liegt auf der Ostseite von Sylt vor dem Rantumbecken eines Natur- und Vogelschutzgebietes. An dieser Stelle ist die Insel sehr schmal, so dass auch die Westseite nur 400 Meter entfernt liegt.

Unterkunftsmöglichkeiten sind

  • Zeltplätze
  • Wohnmobil- und Wohnwagenstellplätze
  • Mobilheime
  • Stellplätze für Megaliner.

Die Zeltwiese ist sehr weitläufig und es gibt extra ausgewiesene Parkstreifen. Auch hier gibt es einen Stromanschluss. Koch- und Gefrier- sowie Waschmöglichkeiten befinden sich in einem angrenzenden Gebäude. Das Duschen wird gesondert abgerechnet. Du benötigst aber keine Chips, sondern die Bedienung erfolgt über eine Gästekarte. Die Ausstattung ist sehr modern mit Fußbodenheizung, Kinderbad und Hundeduschen.

Es gibt ein Restaurant mit Außenbereich, eine Bäckerei und einen Laden für Campingbedarf.

Der Platz ist außerdem besonders familienfreundlich: Es gibt Kinderanimation und darüber hinaus ein breites Angebot. Dazu gehören ein Bolzplatz, eine Seilbahn und ein großes Abenteuerspiel- und Kletternetz. Darüber hinaus gibt es Schaukeln und Rutschen sowie Wipptiere, eine Buddelkiste und die Boulebahn.

Dieser wirklich toll ausgestattete Campingplatz auf Sylt hat auch seinen Preis:

Preis in der Hauptsaison pro Zelt/Erwachsener/Auto/Nacht: ca. 25 Euro

Jugend Zeltplatz Sylt – Möskendeel

Dieser Zeltplatz für Kinder und Jugendliche liegt kurz vor Hörnum. Darauf liegt eine Wirtschaftsgebäude mit zwei Tagesräumen und den sanitären Anlagen. Ganz in der Nähe befindet sich ein eigener Badestrand mit einem Beachvolleyballfeld. Als Ausflugsziel eignet sich wegen der Nähe zum Hafen vor allem eine Fährfahrt, z.B. zu den Halligen oder Amrum.

Ein Zelt muss nicht mitgebracht werden. Dafür werden Gruppenzelte bereitgestellt.

Zur Freizeitgestaltung der bis zu 250 Kinder und Jugendlichen gibt es Tischtennisplatten und die Möglichkeit für Disco-Veranstaltungen im Tagesraum.

Preis pro Person/Nacht (inkl. Zelt, Vollverpflegung und Kurtaxe): ca. 25 Euro.

Campingplatz Sylt – Hörnum

Campingplatz SyltZum kilometerlangen, weißen Sandstrand sind es nur ein paar Meter. Der Zeltplatz liegt zwischen den Dünen im Sand. Der mit 3 ADAC-Sternen klassifizierte Hörnumer Campingplatz ist sicherlich einen Besuch wert.

Die Ausstattung umfasst…

  • Waschmaschinen & Trockner
  • Babywickelraum
  • Aufenthaltsraum (mit Sat-TV)
  • Kaltgetränkeautomaten
  • Strandkorbservice
  • W-Lan auf dem Camping- und Wohnmobilstellplatz
  • Tischkicker
  • Tischtennis

Der wirklich schöne Campingplatz hat leider weder einen Kiosk noch einen Spielplatz. Das Personal ist jedoch sehr freundlich und zuvorkommend. Die Sanitäreinrichtungen sind eher einfach gehalten.

Preis in der Hauptsaison pro Zelt/Erwachsener/Auto/Nacht: ca. 18 Euro